Stufe 2 – Niyama

Niyama

Die zweite Stufe des Astanga Yoga bedeutet Disziplin (niyama) und besteht ebenfalls aus fünf Grundsätzen. Es geht um die persönliche Disziplin. In Yama Yoga beschäftigt man sich mit dem Umgang anderer Menschen. Im praktizieren von Niyama Yoga, werden uns die Richtlinien gegeben, wie wir mit uns selbst umgehen. Die Grundsätze, die dazu gehören sind: Reinheit (sauca), Zufriedenheit (saintosa), Selbstdisziplin (tapas), Selbststudium (svadhyaya) und Hingabe (isvara pranidhanani). Diese fünf niyamas sollte ein Yogaschüler im Bewusstsein der Quelle folgen.

 

  1. Reinheit (sauca)

Die Reinheit bedeutet sowohl innere als äußere Reinheit. Bei spirituellen Menschen entsteht der Wunsch, dass das Leben klarer und reiner wird. Das schließt auch unsere Gedanken und Gefühle mit ein. Auf der körperlichen Ebene umfasst diese Reinheit neben der körperlichen Hygiene eine gesunde, lichtvolle Ernährung, Fasten zur Reinigung, sowie harmonische Musik.