Die vier Klassen des Yoga

Japa – Yoga

Das Rezitieren von Mantren nennt man Japa – Yoga. Während man Mantren rezitiert geschieht allumfassende Heilung auf allen Ebenen. Beginnend bei dem Praktizierenden, allen Menschen, der Erde und alles was auf der Erde ist, bis ins unendliche Universum. Durch das Rezitieren oder ebenso, wenn man die Mantren singt, wird jede Zelle berührt und die Schwingung der Laute strömt in jedes Organ, durch den ganzen Körper hinaus in die Energiekörper und weiter in alles was ist. Die Schwingung erhöht sich, wenn das Mantra von ganzem Herzen und im Bewusstsein der Einheit der Seele praktiziert wird. Dadurch wird auch das Sinnesbewusstsein beschützt und kommt der Mensch erlangt Ruhe, Hingabe und Liebe. Ängste lösen sich auf. Wenn die Bewegungen des Sinnesbewusstseins zum Stillstand gekommen sind und das Sinnesbewusstsein sich durch das rezitieren von OM oder Mantren mit dem allumfassenden Bewusstsein (die Quelle) vereint haben, wird dies Japa-Yoga oder Mantra- Yoga genannt.

 

Laya – Yoga

Laya bedeutet auflösen. Es gibt viele Arten von Laya-Yoga. Versenkt sich das Herz in irgendeine Sache, dann wird das Laya genannt. Indem das Herz (citta/Geiststoff) vollkommen in einer Sache aufgeht, erreicht man die Einheit mit der Quelle. Diesen Zustand nennt man Laya-Yoga.

 

Hatha – Yoga

Das Ziel und die Bedeutung von Hatha-Yoga liegt darin, dass der Mensch seinen Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht bringt. Dafür gibt es Übungen (asanas) für den Körper, sowie Atemübungen und Meditation. Dies nennt man Hatha-Yoga.

 

Raja – Yoga

Raja bedeutet König. Raja-Yoga ist der König unter den Yogaarten. Dies bedeutet, das dein Geiststoff (Herz und Geist) mit dem universalen Bewusstsein verschmilzt. Das ist das Ziel von Raja-Yoga. Raja-Yoga fördert gleichzeitig die Körperliche, die geistige und die spirituelle Entwicklung. Das Ziel ist, Den Körper, den Geist und die Seele mit dem allumfassenden Bewusstsein der Quelle bei jeder körperlichen Aktivität und bei allen Gemüts- und Geisteszuständen zu fühlen.

Das Ziel aller Yogaarten ist das gleiche., nämlich in den Bewusstseinszustand zu kommen, die Verbindung zur eigenen Seele und der allumfassenden göttlichen Seele zu fühlen.